Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung nach 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung) klären wir Sie über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem Onlineangebot und in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die Sie uns bei Kontaktaufnahme übermitteln, auf. Definitionen von Begrifflichkeiten können Sie im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nachlesen.

Verantwortlicher

Bernd Scheelen
Jakob-Lintzen-Str. 22
47807 Krefeld
Tel.: 0175-5900029
E-Mail: handy@berndscheelen.de

Widerspruch gegen Werbung

Im Rahmen der Informationspflicht müssen Kontaktdaten veröffentlicht werden. Der Übersendung von Werbung und Informationen, die nicht ausdrücklich verlangt wurden, wird hiermit widersprochen. Wir behalten uns bei Zuwiderhandlung ausdrücklich rechtliche Schritte vor.

Arten der verarbeiteten Daten:

Es werden Kontaktdaten wie Namen, Adressen, E-Mail, Telefonnummern usw. erfasst, wenn Sie diese irgendwo eingeben. Nutzungsdaten wie besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten usw. sowie Meta-/Kommunikationsdaten wie Geräte-Informationen, IP-Adressen usw. werden automatisch erfasst.

Betroffene Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes.

Zweck der Verarbeitung

Daten werden verarbeitet, um das Onlineangebot und seine Funktionen und Inhalte zur Verfügung stellen zu können, Kontaktanfragen zu beantworten und um mit Nutzern zu kommunizieren. Weiterhin werden Daten verarbeitet, um Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

Wichtige Begriffe

„Personenbezogene Daten“ sind alle Daten, die eine natürliche Person identifizieren oder identifizierbar machen.

„Verarbeitung“ umfasst praktisch jeden automatisierten oder nicht automatisierten Umgang mit Daten.

 „Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person oder andere Stelle, die über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Wir teilen Ihnen an dieser Stelle die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen nach Art. 13 DSGVO  mit. Wo nicht ausdrücklich in dieser Datenschutzerklärung oder an anderer Stelle benannt, gilt: die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten die dazu dienen, unsere (vertraglich vereinbarten) Leistungen zu erfüllen und Anfragen zu beantworten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wenn lebenswichtige Interessen einer direkt oder indirekt betroffenen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Daten werden im Rahmen unserer Verarbeitung anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) nur dann übermittelt (oder Ihnen auf andere Weise Zugriff gewährt), wenn dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis geschieht. Das ist z.B. der Fall, wenn dies gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist, Sie ihre Einwilligung gegeben haben, wenn eine rechtliche Verpflichtung dies notwendig macht, oder wenn unsererseits berechtigte Interessen vorliegen, wie z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc. Werden Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages beauftragt, so ist Art. 28 DSGVO die Grundlage.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an den oben genannten für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch.

Sie haben das Recht, von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO, soweit technisch möglich, in maschinenlesbarer Form zu erhalten oder deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

Sie haben ferner das Recht, nach Art. 77 DSGVO eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der zukünftigen Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Sie können insbesondere gegen die Verarbeitung für Direktwerbung widersprechen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Ein Cookie dient dazu, Angaben zu einem Nutzer auf dem Gerät des Nutzers während oder auch nach seinem Besuch eines Onlineangebotes zu speichern. Temporäre Cookies bzw. Session-Cookies werden nach dem Verlassen des Onlineangebots und Schliessen des Browsers gelöscht. In Cookies kann z.B. der Login-Status für einen Nutzeraccount gespeichert werden. Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert, so dass der Status auch bei einem erneuten Besuch des Angebots erhalten bleibt. Third-Party-Cookie sind Cookies von Drittanbietern. Wir klären im Rahmen unserer Datenschutzerklärung über die Verwendung von Cookies auf.

Um generell zu verhindern, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie Cookies in den Einstellungen ihres Browsers deaktivieren. Gespeicherte Cookies können über die Einstellungen des Browsers gelöscht werden. Wenn Cookies ausgeschlossen werden, kann das zu Funktionseinschränkungen im Angebot führen, Teile des Angebot können womöglich gar nicht genutzt werden.

Löschung von Daten

Sofern nicht in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich anders angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht, sobald sie nicht mehr für den Zweck erforderlich sind für den sie erfasst wurden und wenn der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Wenn die Daten für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt: sie werden gesperrt und nur für diese gesetzlich zulässigen Zwecke verarbeitet.

Hosting

Wir nehmen Hosting-Leistungen wie Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen in Anspruch, um unser Onlineangebotes betreiben zu können.  

Der Hostinganbieter muss ggfls. Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Nutzern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag) verarbeiten.

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über Server-Zugriffe in Logfiles. Zu diesen Zugriffsdaten können die abgerufene Webseite, die abgerufene Datei, das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs, übertragene Datenmengen, Systemmeldungen, Browsertyp und Browserversion, das Betriebssystem des Nutzers, die davor besuchte Webseite), die IP-Adresse und der anfragende Provider gehören.

Logfiles müssen aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Rechtsverstössen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert werden und werden danach automatisch gelöscht, ausser wenn einen längere Aufbewahrung zu Beweiszwecken bis zur endgültigen Klärung des Vorfalls notwendig ist.

Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns mit uns per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien oder auf anderem Wege Kontakt aufnehmen, werden Ihre Angaben verarbeitet um die Kontaktanfrage abzuwickeln (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) Die Daten werden u.Umst. in einem Customer-Relationship-Management System oder in einer vergleichbaren Kundenverwaltung oder Anfragenorganisation gespeichert, bis diese nicht mehr für die Bearbeitung der Anfrage erforderlich sind. Es wird regelmäßig geprüft, ob eine Aufbewahrung der Daten weiterhin erforderlich ist. Wenn gesetzlichen Archivierungspflichten bestehen, werden die Daten nach deren Ablauf gelöscht.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung in Zukunft zu verändern, aktuellen rechtlichen Anforderungen zu genügen oder um Änderungen unserer Leistungen aufzuführen, die die Verarbeitung von personenbezogenen Daten betreffen. Es gilt immer die zum Zeitpunkt Ihres Besuchs aktuelle Datenschutzerklärung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.